New York. London. Lech.


Ob Yellow Cab, Black Cab oder White Cab. Jeder Ort von Bedeutung hat sein eigenes typisches Taxi. Typisch für Lech und Zürs sind drei R-Klasse Mercedes, 20 VW-Caravelle und zwei Mercedes Sprinter. Zu Ihrer Sicherheit setzen wir auf Allradfahrzeuge und Schneeketten. So bringen wir Sie auch bei winterlichsten Bedingungen nach Lech, während so manches gewöhnliche Flughafentaxi schon vorher im Schnee stecken bleibt. Darum ist Der Lecher die beste Wahl. Wir begleiten Sie zuverlässig und bequem an Ihr Ziel: vom Bahnhof oder Flughafen zum Hotel, vom Hotel zur Skipiste oder zum Après-Ski und wieder zurück. 24 Stunden am Tag! Bei jedem Wetter.

Der Lecher Roadcam – die erste mobile Webcam am Arlberg


In einem unserer Taxis haben wir die erste mobile Webcam am Arlberg installiert. Die "Der Lecher Roadcam" sorgt für spannende und abwechslungsreiche Bilder. Beobachten Sie z.B. die aktuellen Straßenverhältnisse, das Wetter oder die Schneehöhen. Oder gewinnen Sie viele neue Eindrücke vom traumhaften Bergpanorama hier in Lech Zürs.

Bester Komfort: drei Mercedes R-Klasse Modelle (Langversion, Leder Navi, Klima)

Eine Klasse für sich!

Der Lecher ist das Taxiunternehmen für Lech am Arlberg und wie Lech selbst - eine Klasse für sich! Wer nach Lech kommt, darf sich zu Recht mehr von seinen Ferien erwarten: mehr Zeit, mehr Raum. Unsere Fahrgäste können sich bequem zurücklehnen, wir bieten ihnen ein schönes Polster an Vorteilen: mehr Service, mehr Komfort und das an 365 Tagen im Jahr.

Service und Komfort

- Langjährige Erfahrung
- Geschulte Fahrer
- Großer moderner Fuhrpark
- Beste Ortskenntnisse
- Service am Telefon
- Faire Tarife



Ein beeindruckender Weg nach Lech


Der Bau der Flexenstraße Ende des 19. Jahrhunderts war eine der großen Ingenieursleistungen dieser Zeit. Damals dachte wohl niemand daran, dass hier ein paar Jahrzehnte später eine bedeutende touristische Verkehrsader entstehen würde. Auch heute noch ist die Flexenstraße im Winter der einzige Zugang nach Lech und Zürs.

Musste im 19. Jahrhundert noch ein schmaler Saumpfad mühsam zu Fuß bewältigt werden, brachte der Bau der Flexenstraße für die Lecher Bevölkerung eine große Erleichterung. Die schmale Straße konnte von nun an auch mit Pferd und Schlitten befahren werden. Erste motorisierte Vehikel wagten sich Jahre später auf den Weg nach Lech. Die zweite große Bauphase in den 50er Jahren brachte der Flexenstraße ihr heutiges Aussehen.

 
English